Klasse A

...das volle Potential!


Info

Die Ausbildung in der Klasse A schließt die Klassen A1 und AM automatisch mit ein.

Was man mit der Klasse A fahren darf

Alle Krafträder - Zweiräder, auch mit Beiwagen - mit einem Hubraum von mehr als 50cm³ oder mit einer Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45km/h.

Aufstieg von Klasse A2 auf A

Wer 2 Jahre im Besitz der Klasse A1 ist, benötigt für den Aufstieg auf Klasse A lediglich eine praktische Prüfung (40 Minuten) bei der Fahrschule und keine weitere Pflichtausbildung.
Will man vor Ablauf der 2 Jahre auf die Klasse A erweitern ist dies durch Pflichtunterricht möglich.

Voraussetzungen

Mindestalter 20
Sehtest

Rund um die Ausbildung

Theorie

Theoretischer Unterricht in Doppelstunden (Dauer: 90 Minuten)

Bei Erteilung:
12x Grundstoff
4x klassenspezifischer Stoff

Bei Erweiterung:
6x Grundstoff
4x klassenspezifischer Stoff

Praktischer Teil

Grundausbildung + 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten, 3 Nachtfahrten

Bei Erweiterung von Klasse A1 auf A oder A2 auf A unterhalb von 2 Jahren Vorbesitz der Klasse A2:
Grundausbildung + 3 Überlandfahrten, 2 Autobahnfahrten, 1 Nachtfahrt

1 Überlandfahrt ~ 90 min (Bundes- und Landstraßen)
1 Autobahnfahrt ~ 90 min (Autobahnen oder Kraftfahrstraßen)
1 Nachtfahrt ~ 90 min (Dämmerungsfahrten oder bei Dunkelheit)

Befristung der Führerscheinkarte

15 Jahre

Besitzstand

Die Klasse 1 entspricht den Klassen A, A1, M, S und L.
S nur wenn Klasse 1 vor dem 01.01.1989 erteilt wurde.